Zum Inhalt springenZur Suche springen

Mach mit!

Es gibt viele Möglichkeiten, bei PUKI mitzumachen!

 

Ihr könnt bei einem Spaziergang eine Viertelstunde lang Pflanzendaten sammeln.

Oder euch regelmäßig bei Diskussionen und Öffentlichkeitsarbeit beteiligen.

Jede Beteiligung, ob kurz oder lang, unregelmäßig oder regelmäßig, hilft uns.

Gestalte die Zukunft der Wissenschaft mit - deine Teilnahme zählt!

 

Bei den folgenden Aktivitäten könnt ihr euch einbringen.

 

1. Daten über Pflanzen erheben

Ihr könnt Daten über unsere Zielpflanzen sammeln in 15-30 Minuten. Dazu bieten wir zwei verschiedene Datensammlungen an, die deutschlandweit und das ganze Jahr lang durchgeführt werden können. Am Anfang ist es ein bisschen kompliziert, aber wir führen euch hier Schritt-für-Schritt durch das Sammelprotokoll.

Für die ersten paar hundert Beteiligten gibt einen PUKI-Aufkleber und ein PUKI-Samenpapier. Das Samenpapier kann in feuchte Erde getan werden und daraus spriessen dann schöne Wildblumen.

Vorbereitung zu Hause

Um bei der PUKI-Datensammlung mitzumachen, muss zuerst die Mobiltelefon-App Flora Incognita runterladen werden (Anleitung).

Innerhalb von Flora Incognita muss dann die PUKI-Zusatzfunktion aktiviert werden (Anleitung). Dieser QR-Code aktiviert die Zusatzfunktion.

Dieses Video erklärt euch auch (fast) alles.

Wenn die Zusatzfunktion nicht per QR-Code aktiviert werden kann, dann kann alternativ dieser Code eingegeben werden:

PLAECOGEN

Die Zusatzfunktion stellt dann automatisch Leerzeichen in diesen Code, so dass er dann so aussieht: PLA ECO GEN

Dazu öffnet man zuerst Einstellungen in der Flora Incognita App und aktiviert dann unter Zusatzfunktionen den Schalter Plant Ecological Genetics.

Schalter links und weiss = nicht aktiv; Schalter rechts und schwarz = aktiv.

 

Diese kurze Zusammenfassung im Postkartenformat kann man ausgedruckt mit ins Feld nehmen.

 

Zusätzlich zum Mobiltelefon braucht man:

- ein Messinstrument, um Längen in mm zu bestimmen (Zollstock, Lineal, Maßband, Messschieber oder ähnliches)

- ein nicht rostiges Grabwerkzeug, um Bodenproben zu entnehmen

- Tüten, falls auch Pflanzen- und Bodenproben entnommen werden sollen (Tüten bestellen bei Bruno Walther: )

Draußen im Feld

Welche Arten?

Die Zielpflanzen für unser Projekt sind die Acker-Schmalwand (Arabidopsis thaliana), das Behaarte oder Viermännige Schaumkraut (Cardamine hirsuta), das Gewöhnliche Hirtentäschelkraut (Capsella bursa-pastoris), der Rübsen (Brassica rapa) und der Schmalblättrige Doppelsame (Diplotaxis tenuifolia). Hier eine kurze und eine lange Bestimmungshilfe.

Wann?

Alle fünf Arten kommen in ganz Deutschland vor, und das Hirtentäschelkraut blüht sogar das ganze Jahr! Die Acker-Schmalwand blüht leider nur von März bis Mai (selten früher ab Februar), das Schaumkraut blüht von März bis Juni, der Rübsen von April bis September und der Doppelsame von Mai bis September.

Wo?

Typische Habitate sind: Acker-, Wege- und Straßenränder, Gärten, Rasenflächen, Wiesen, Weinberge, Parkanlagen und offene Ruderalflächen (hier sind Fotobeispiele).

Alle bevorzugen offene und meistens etwas gestörte Habitate. Das bedeutet, dass ihr diese Arten auch fast überall finden könnt.

Welche Daten?

Idealerweise erhebt man für jede Pflanze 13 Dateneingaben. Allerdings ist das Sammelprotokoll sehr flexibel und nicht alle Dateneingaben müssen gemacht werden.

Die Datenerhebung und Dateneingabe sind in drei verschiedenen Versionen beschrieben:

- Eine lange, detaillierte Anweisung

- Eine Kurzanweisung

- Eine Kurzanweisung auf unserer Webseite

Nachbereitung zu Hause

Wenn ihr keine Pflanzen- und Bodenprobe entnommen habt, seid ihr nun schon fertig. Wenn ihr Pflanzen- und Bodenprobe entnommen habt, dann bitte sicherstellen, dass sie trocken und kalt aufbewahrt werden, um Schimmel zu vermeiden.

Bitte die Tüten mit den Proben in einen festen Umschlag stecken und möglichst bald (am besten am selben Tag) an uns schicken*:

Bruno Walther

Institut für Botanik

Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Gebäude 26.14.01

Universitätsstr. 1

40225 Düsseldorf

 

Wir von PUKI sagen: Vielen Dank!

 

*Damit es zu keinem Missverständnis kommt: wir bezahlen die Zusendung der Tüten und der Briefumschläge, aber euer Beitrag ist die Bezahlung des Portos für die Rücksendung. Wir hoffen sehr, dass ihr diesen kleinen Geldbetrag als Unterstützung für das PUKI-Projekt beisteuern könnt.

Wenn ihr das nicht möchtet, dann macht bitte einfach nur Datensammlung 1.

 

2. Datenprotokolle verbessern

Wenn ihr Ideen habt, wie die Datensammlung oder die Anweisungen für die Datensammlung verbessert werden können, dann schreibt bitte an Bruno Walther:

Hinweis: nicht alle Ideen können umgesetzt werden wegen bestimmten Einschränkungen, denen wir unterliegen, aber wir werden uns alle Ideen ernsthaft anschauen.

 

3. Unterstützer:innen

Wir freuen uns, wenn ihr Teil des Bürgerwissenschaftsteams werden möchtet. Unterstützer:innen oder Multiplikatoren können z. B. Menschen sein, die in den Bereichen Hobby-Botanik, Naturschutz oder Bildung tätig sind. Dann könntet ihr z. B. aktiv an Diskussionen teilnehmen oder neue Teilnehmer:innen anwerben. Wenn ihr Interesse habt, Teil des Citizen-Science-Teams zu werden, bitte eine Nachricht senden an Bruno Walther: 

 

4. Öffentlichkeitsarbeit

Wir wollen durch unsere Öffentlichkeitsarbeit das Bewusstsein fördern, welche wichtigen Rollen Pflanzen in Ökosysteme spielen und welchen Bedrohungen sie ausgesetzt sind. Ihr könnt bei dieser Öffentlichkeitsarbeit mithelfen.

- Traditionelle Presse

- Unsere Webseite

   Gerne veröffentlichen wir auf unserer Webseite relevante Neuigkeiten. Schickt uns also gerne solche Infos an Bruno Walther: 

- Vorträge

- andere Veranstaltungen

- Soziale Medien 

Weil wir aus Datenschutzgründen keine Links zu sozialen Medien anbieten dürfen, die Links bitte abschreiben und einfügen.

5. Bildung

Wir haben für PUKI ausführliche Hintergrundinformationen geschrieben. Wenn ihr Ideen habt, wie die Hintergrundinformationen verbessert oder aktualisiert werden können, dann schreibt bitte an Bruno Walther:

Hinweis: nicht alle Ideen können umgesetzt werden wegen bestimmten Einschränkungen, denen wir unterliegen, aber wir werden uns alle Ideen ernsthaft anschauen.

Verantwortlichkeit: